Ausstellung | Rebellinnen: Frauen verändern die Welt

Ausstellung Rebellinnen
Bildrechte: ev

Die Ausstellung “Rebellinnen” stellt Frauen verschiedener Epochen aus dem deutschsprachigen Raum vor. Viele von ihnen sind berühmt, einige weniger bekannt. Eines aber vereint sie alle: Ihr Leben und ihre Taten haben unsere Gesellschaft verändert. Ihre Lebenswege ermutigen uns dazu, unseren eigenen Weg zu gehen und unsere Ziele nicht aus den Augen zu verlieren.

Das Ausstellungspaket umfasst hochwertige Alu-Tafeln inklusive Hängevorrichtung, kostenloses Werbematerial sowie multimediales Zusatzmaterial online. Sie eignet sich für Bildungseinrichtungen und Kommunen ebenso wie für Kirchengemeinden und Museen.

 

Verzeichnis der in der Ausstellung gezeigten Frauen 

Die Ausstellung "Rebellinnen" soll nach und nach um weitere Frauenporträts erweitert werden. Auch Sie können einen Vorschlag machen und sogar Patin oder Pate Ihrer Wunsch-Tafel werden. Schreiben Sie uns: ausstellungen@epv.de

A B C D

Aenne Burda - Verlegerin, Annemarie Renger - erste Bundestagspräsidentin, Antonie Nopitsch - Gründerin des Bayerischen Mütterdienstes und des Müttergenesungswerkes, Argula von Grumbach - protestantische Publizistin und Reformatorin, Beate Uhse - Gründerin des ersten Sexshop, Bertha Benz - Pionierin des Automobils, Brigitte Reimann - Schriftstellerin in der DDR, Charlotte Knobloch - Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Clara Schumann - Jahrhundertpianistin, Dunja Hayali - Journalistin und Autorin

E H K L

Elisabeth Schwarzhaupt - erste Oberkirchenrätin der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und erste Bundesministerin, Emmy Noether - Mathematikerin, Hannah Arendt - politische Theoretikerin und Publizistin, Hermine Heusler-Edenhuizen - erste deutsche Frauenärztin, Karoline von Baden - erste Königin Bayerns, Käthe Kollwitz - Künstlerin, Liselotte Nold - prägende Figur kirchlicher Frauenarbeit, Luisa Neubauer - Klimaschutzaktivistin

M N R S W

Margarete Steiff - Gründerin des Weltunternehmens für Plüschtiere, Margarete Stokowski - Journalistin und Autorin, Margot Käßmann - erste Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Maria Sibylla Merian - Botanik-Malerin, Marlene Dietrich - Hollywood-Schauspielerin, Nadine Angerer - Torhüterin der Frauennationalelf, Rosa Luxemburg - Politikerin, Sarah Vecera - evangelische Theologin, Sigrid Baur - erste Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Memmingen, Sophie Scholl - NS-Widerstandskämpferin, Wibke Bruhns - erste Nachrichtensprecherin im ZDF

Alle Online-Frauenporträts auf einen Blick finden Sie hier: www.sonntagsblatt.de/rebellinnen

 

Daten und Fakten zur Ausstellung "Rebellinnen"

  • Umfang: 31 Tafeln à 60 x 80 cm: eine Tafel zur Einführung, 29 Frauen-Porträts, eine interaktive Mitmach-Tafel
  • Material: Alu-Dibond-Tafeln mit Aufhängung aus Metall; Nylon-Abhängesets mit Bilderhaken sind im Lieferumfang enthalten
  • Verpackung: in zwei Transportkisten aus Aluminium mit Rollen und Verschluss, Maße je 85 x 45 x 85 cm
  • Anlieferung: Sie können die Ausstellung selbst bei uns abholen. Auf Anfrage organisieren wir gerne für Sie den Transport über eine Spedition.
  • Begleitmaterial: Über QR-Codes auf den Ausstellungstafeln sowie über das oben stehende Verzeichnis der in der Ausstellung gezeigten Frauen gelangen Sie zu ausführlichen Porträts, Audios, Videobeiträgen sowie weiterführenden Links zu jeder Frau.
  • Rahmenprogramm: Wir helfen Ihnen gerne bei der Planung Ihrer Ausstellungseröffnung oder Ihres Begleitprogramms. Laden Sie zum Beispiel die Kuratorin der Ausstellung, Kunsthistorikerin und Chefredakteurin Dr. Rieke C. Harmsen, zu einem Event ein.
  • Leihgebühr: ab 200,- Euro zzgl. Speditionskosten und Mehrwertsteuer

 

Buchen Sie jetzt die Ausstellung "Rebellinnen"

Auf unserer Buchungsseite können Sie die Ausstellung reservieren und buchen.

Unserer Terminseite entnehmen Sie, wo die Ausstellung demnächst zu sehen ist.

 

Die IllustratorInnen

Anne Wenkel arbeitet mit verschiedenen Materialien und Techniken wie Holz- und Linolschnitt, oft auch erweitert um digitale Elemente. Sie zeichnet bei Live-Events und hat neben Geschirr auch verschiedene Bücher illustriert. Die Illustratorin lebt bei Berlin.

Susanne Kuhlendahl liebt es, Menschen und ihre Stimmungen in Illustrationen einzufangen und Geschichten in Bildern zu erzählen. Sie hat Graphic Novels wie "Der Tod in Venedig" oder "Virginia Woolf, eine Biografie" gezeichnet und illustriert Ausstellungen und Schulbücher.

Bianca Schaalburg zeichnet für Verlage, Bücher und Agenturen. Sie hat die Graphic Novel "Der Duft der Kiefern" veröffentlicht. Zu ihrem vielfältigen Werk gehören auch Logos, Postkarten, Landkarten oder Objekte.

Beatrice Davies ist Illustratorin und Comiczeichnerin und hat an der Hochschule der Künste in Weißensee studiert. Sie hat die Graphic Novels "Der König der Vagabunden" und "A Child's Journey" veröffentlicht.

Christian Topp ist Fotograf, Grafiker und Designer. Er gestaltet Kundenmagazine, erstellt Fotos, schreibt Texte und erfindet Rätsel.

Slider Rebellinnen
Bildrechte: ausstellungleihen

Ausstellungstafeln "Rebellinnen"

Die Ausstellungstafeln präsentieren verschiedene Facetten der Frauen. Sie zeigen historische Dokumente, Auszüge aus Interviews, Tagebüchern oder Publikationen. Für die Schau haben renommierte Künstlerinnen eigens Illustrationen gefertigt. Zu jeder Tafel gibt es im Netz weiterführende Informationen, ein ausführliches Porträt sowie Link-Tipps.

Flyer Rebellinnen
Bildrechte: Rebellinnen

Flyer zur Ausstellung "Rebellinnen"

Der Flyer zur Ausstellung "Rebellinnen" enthält die wichtigsten Fakten und kann hier als PDF kostenlos heruntergeladen werden.

Plakat Rebellinnen
Bildrechte: Rebellinnen

Plakat A3 "Rebellinnen"

Das Plakat im Format A3 erhalten Leihnehmer als PDF-Datei zum Ausdrucken und Bewerben der Ausstellung.

Rollup Rebellinnen
Bildrechte: Rebellinnen

Rollup "Rebellinnen"

Das Rollup für die Ausstellung "Rebellinnen" wird Leihnehmern kostenlos zur Verfügung gestellt. Es eignet sich für die Präsentation im Eingangsbereich oder bei der Ausstellungseröffnung.

Tafeln Rebellinnen
Bildrechte: Rebellinnen

Die Tafeln der Ausstellung "Rebellinnen"

Die Ausstellung "Rebellinnen" enthält 31 Tafeln im Format 60 x 80cm. Die Tafeln sind hochwertig gestaltet und bestehen aus Alu-Dibond. Sie werden mit Schnüren und Haken in einer soliden Kiste angeliefert. Die Ausstellung lässt sich leicht und schnell aufbauen. Als Ausstellungsfläche eignen sich viele Räumlichkeiten, zumal die Ausstellung flexibel gehängt werden und je nach Raumgröße vergrößert oder verkleinert werden kann.

Digitale Ausstellung
Bildrechte: Rebellinnen

Die digitale Ausstellung "Rebellinnen"

Auf jeder Tafel, die eine Frau porträtiert, finden die Besucherinnen und Besucher der Ausstellung links unten einen QR-Code, über den sie mit ihrem Smartphone in den digitalen Ausstellungsbereich gelangen. Dort gibt es zu jeder der in der Ausstellung gezeigten Frauen ausführliche Porträts, Beiträge zum Anhören oder Ansehen sowie weitere multimediale Link-Tipps.

Rebellinnen Zusatzmaterial
Bildrechte: EPV

Zusatzmaterial zum Ausstellungsthema

Gerne geben wir Leihnehmern und Interessierten an der Ausstellung "Rebellinnen" Anregungen für die Arbeit mit Zusatzmaterialien oder Tipps für einen Büchertisch im Rahmen eines Events zur Ausstellung. Auf Wunsch können Sie beim Buchen der Ausstellung auch das Sonntagsblatt THEMA-Magazin "Frauen der Reformation" aus unserem Haus mitbestellen und Ihren Besucherinnen und Besuchern zum Kauf anbieten.

Das sagen unsere Leihnehmer

Die Ausstellung "Rebellinnen" wird besonders gerne von Bildungseinrichtungen, Kommunen und Non-Profit-Organisationen ausgeliehen. Hier schreiben die Leihnehmerinnen und Leihnehmer über ihre Erfahrungen mit der Ausstellung.

Trieb Memmingen
Bildrechte: VHS Memmingen

Michael Trieb, Volkshochschule Memmingen

Rebellinnen, Freiheit und Gesellschaft – in Memmingen ging das wunderbar zusammen! Ein Ausstellungsprojekt mit großer Ausstrahlung und Langzeitwirkung!

Eröffnung der Ausstellung "Rebellinnen" in Memmingen

Am 8. März 2022 wurde die Ausstellung "Rebellinnen" in Memmingen eröffnet. Die Tafeln der Ausstellung sind bis Ende März in der gesamten Stadt zu sehen. Sie stehen in Schaufenstern und öffentlichen Einrichtungen.

Die Pressemitteilung zur Ausstellungseröffnung finden Sie hier.

Sehen Sie hier das Video zur Ausstellungseröffnung:

Die Ausstellung "Rebellinnen" im Pressespiegel:

Kunstausstellung "Rebellinnen": Vorbilder zum Weltfrauentag auf ZEIT ONLINE

"Rebellinnen – Frauen verändern die Welt" Eröffnung der Wanderausstellung am Weltfrauentag auf lokale-mm.de

"Ihr Wirken wird für immer Bestand haben" Gelungene Ausstellungseröffnung mit Lesung am Frauentag auf lokale-mm.de

Ausstellung "Rebellinnen: Frauen verändern die Welt" eröffnet in Memmingen auf all-in.de

 

Sie haben noch Fragen zur Ausstellung "Rebellinnen"?

Auf unserer FAQ-Seite finden Sie viele Antworten.
Oder wenden Sie sich direkt an unser Team:

Evangelischer Presseverband für Bayern e.V.
Abteilung Crossmedia (cme)
Telefon: +49 (0) 89 / 1 21 72-153
E-Mail: ausstellungen@epv.de