Bild
Ausstellung Fake News

Fake News

Fake News, zu deutsch "Gefälschte Nachrichten", verfolgen ein Ziel. Sie sollen Stimmung machen und getarnt als seriöse Nachrichten unsere Gefühle manipulieren. Die Ausstellung über "Fake News" erkundet verschiedene Dimensionen von Fake News, erklärt die Begriffe und führt über QR-Codes zu spielerischen Elementen sowie einer digitalen Erweiterung der Ausstellung. Die Schau eignet sich für Schulen, Volkshochschulen, Bildungseinrichtungen ebenso wie Gemeinden oder Kommunen.

Plakat-Ausstellung "Fake News"

Fake News, zu deutsch "Gefälschte Nachrichten", verfolgen ein Ziel. Sie sollen Stimmung machen und getarnt als seriöse Nachrichten unsere Gefühle manipulieren. Die Ausstellung über "Fake News" erkundet verschiedene Dimensionen von Fake News, erklärt die Begriffe und führt über QR-Codes zu spielerischen Elementen sowie einer digitalen Erweiterung der Ausstellung. Die Schau eignet sich für Schulen, Volkshochschulen, Bildungseinrichtungen ebenso wie Gemeinden oder Kommunen.

Die Ausstellung erscheint Ende 2024. Bitte abonnieren Sie unseren Newsletter, um über alle Termine informiert zu werden.

Daten & Fakten zur Plakat-Ausstellung "Fake News"

  • Umfang: ca. 20 Plakate, wahlweise in den Formaten A1, A2 oder A3
  • Material: Hochwertiges Papier
  • Verpackung: A1 und A2 gerollt, A3 flachliegend in einem soliden Karton
  • Versand: Die Versandkosten innerhalb Deutschlands sind im Preis inbegriffen.

Plakatausstellung | Format A1, A2 oder A3

Plakate Format A1: Diese Variante eignet sich für Interessenten mit großen Präsentationsflächen im Innenbereich.
Preis: 595,00 Euro zzgl. MwSt.

Plakate Format A2: Diese Variante eignet sich für Interessenten, die etwas weniger Platz für die Präsentation der Ausstellung im Innenbereich haben.
Preis: 485,00 Euro zzgl. MwSt.

Plakate Format A3: Diese Variante eignet sich für Interessenten mit wenig Platz im Innenbereich, etwa die Wände eines Klassenzimmers.
Preis: 250,00 Euro zzgl. MwSt.

Daten und Fakten

Die Ausstellung "Fake News" ist ein Projekt von ausstellung-leihen.

Kuratorin: Dr. Rieke C. Harmsen
Redaktion: Aileen Haller, Oliver Marquart
Grafik: Christian Topp
 

Die Ausstellung "Fake News" wird unterstützt von 

  • Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), Digitalisierungsfonds