Fotoausstellung "Gern gesehen - Sinti und Roma"

Kairosis Ausstellung
Bildrechte: Kairosis

Die Ausstellung "Gern Gesehen" zeigt Momentaufnahmen von Menschen, die sich zur Minderheit  der Sinti und Roma zugehörig fühlen, im Gespräch über ihr Leben und ihren Glauben. Die Ausstellung besteht aus 17 Tafeln im Format 60x80 cm inklusive Aufhängung. Sie wird in einer stabilen Transportkiste angeliefert.

"Gern gesehen" ist ein Projekt der gemeinnützigen Organisation kairosis gUG und Andreas Tobias - gemeinsam mit Fabian Brüder, Christa Ada, Roy, Benjamin Adler, Angelika & Marco Höllenreiner, Uta Horstmann, Karl Schmidt, Mandy Berg, Toni Herzog. Recherche: Sabine Böhlau, Fabian Brüder.
Produktion: Sabine Böhlau.
Fotos: Andreas Tobias.
Foto Tafel Uta: Zentralrat Deutscher Sinti und Roma.
Gedichte: Fabian Brüder.
Gestaltung: Wolfram Saathoff.

Das Projekt wird gefördert von der Landeshauptstadt München Kulturreferat, Heidehof Stiftung, Petra Kelly Stiftung (in Kooperation), Evangelisch Lutherische Kirche in Bayern, Deutsche Postcode Lotterie, Erzdiözese München und Freising-Seelsorge für ethnische Minderheiten, Evangelische Versöhnungskirche in der KZ Gedenkstätte Dachau, Moderamen der ev. ref. Kirche in Bayern/ Synodalverband XI der ev. ref. Kirche, Stiftung Welten Verbinden, Gewinn Sparverein der Sparda Bank München, Stiftung Evangelische Versöhnungskirche in der KZ Gedenkstätte Dachau und Dr. Peter Plieninger.

Sie haben Fragen oder möchten gleich buchen?

Auf unserer FAQ-Seite beantworten wir viele häufig gestellte Fragen. Sollte Ihre nicht dabei sein, wenden Sie sich gerne an unser Team:

Evangelischer Presseverband für Bayern e.V.,
Abteilung Crossmedia (cme)
Telefon: +49 (0) 89 / 1 21 72-153
E-Mail: cme@epv.de